Die Eisarena
Der neue Fuchsbau
HEADLINESHP DATABASE
18.10. 11. Spieltag
25.10.2014 | 07:29:57
8.006.933 Besucher
14 User online | 1028 Forenuser
neuestes Mitglied: Mampfred
letzter Beitrag: 25.10.14 | 00:26
 
Zwei Gegner die unserer Kragenweite entsprechen....
23.10.2014 | 18:50 Uhr von Tanngrismir
möchte man meinen, wenn man sich die Spiele des kommenden Wochenendes anguckt. Da sollte das Punktekonto doch eigentlich weiteren Zuwachs bekommen! Ich wäre da, trotz der fünf Punkte gegen Bremerhaven und Bietigheim, etwas verhalten optimistisch. Denn gegen die vermeintlich "leichten" Gegner tun sich die Füchse traditionell schwer. Ich denke, dass das kommende Wochenende deutlich schwerer zu spielen sein wird als das vergangene. Ein Selbstläufer wird es auf keinen Fall. Weder am Freitag in Heilbronn noch am Sonntag daheim gegen Crimmitschau. Zumal Derbys auch immer ihre eigenen Gesetze haben.

...weiter
Füchse finden immer die richtige Antwort
24.10.2014 | 22:26 Uhr von DavidH.
2:5 (1:1,1:3,0:1)


Spielbericht:

Bevor wir zum Spielgeschehen kommen, erst einmal die obligatorischen Personalveränderungen. Lukas Pozivil fällt mit einer Gehirnerschütterung, welche er sich im letzten Spiel zugezogen hatte, bis auf Weiteres aus. Als Ersatz bekamen die Füchse Oliver Mebus per DEL Förderlizenz von den Krefelder Pinguinen. Diese hatte dort zuletzt 2 Wochen aufgrund einer Innenbandverletzung pausieren müssen und soll sich nun bei den Füchsen Spielpraxis holen. Ihrerseits geben die Füchse, per Förderlizenz, Stefan Reiter und Ersatztorwart Johannes Wiedemann an den Oberligakooperationspartner Bayreuth ab. Im Gegenzug kommt als zweiter Torwart, der dortige Stammkeeper, Friedrich Hartung als Back-up nach Weißwasser. Soviel zu den Personalien und damit zum Spiel. ...weiter
Lukas Pozivil fällt vorerst aus
20.10.2014 | 17:58 Uhr von DavidH.
Füchse-Verteidiger erleidet leichte Gehirnerschütterung

Die Lausitzer Füchse müssen vorerst auf Lukas Pozivil verzichten. Der Füchse-Verteidiger hat
sich beim Heimsieg über Spitzenreiter Bietigheim eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen. Für das anstehende Wochenende fällt der 32-Jährige in jedem Fall aus. Wie lange Pozivil genau pausieren muss, kann derzeit nicht genau diagnostiziert werden.
Am kommenden Wochenende sind die Lausitzer Füchse in Heilbronn zu Gast und spielen am Sonntag zuhause gegen Crimmitschau (17 Uhr).

Pressemitteilung Lausitzer Füchse Spielbetriebs GmbH
Füchse gewinnen im Penaltyschieesen gegen Bietigheim
19.10.2014 | 23:22 Uhr von DavidH.
7:6 (1:3,4:1,1:2) n.P.


Spielbericht:

Die Füchse konnten zunächst einmal zwei Rückkehrer begrüßen. Nach überstandener Verletzung kehrten Danny Albrecht und Maxime Legault in den Kader zurück. Da auch Dennis Swinnen erneut in der Aufstellung zu finden war, bedeutete das diesmal für Sean Fischer den Tribünenplatz einzunehmen. Angesichts seiner letzten Auftritte muss man dies wohl als erzieherische Maßnahme werten. Das Spiel selbst begann erneut mit der Rekordjagd der ersten Reihe um den schnellsten Gegentreffer der Saison. Man scheiterte aber knapp an der 16 Sekunden Rekordmarke vom 4.Spieltag. Es dauerte exakt 1 Sekunde länger, bis es im Tor von Boutin klingelte. Voraus ging der Versuch durch die Mitte das Spiel aufzubauen. Leider vertändelte man dabei den Puck. Es folgte ein schneller Pass von Skalbeck auf Kelly, der frei in der Mitte durch war und gekonnt Boutin tunnelte. Glücklicherweise fanden die Füchse schnell eine Antwort. Mit einem blitzschnell gespielten Konter glich man das Spiel aus. Johannsson mit mittlerweile gewohnt gutem Pass auf Palka. Der wiederum legte noch mal quer auf Classen ab und dieser konnte unbedrängt einschieben. In der Folgezeit spielte aber nur noch ein Team und das waren die Gäste. ...weiter
11. Spieltag
18.10.2014 | 07:44 Uhr von Tanngrismir
Dresden dreht im Sachsen-Derby ab der 57. Minute einen 3:6-Rückstand, Bietigheim baut Tabellenführung aus

Bietigheim bleibt weiterhin souveräner Tabellenführer der DEL2, besiegt Kaufbeuren am Freitagabend mit 7:3 und baute damit den Vorsprung in der Tabelle auf sieben Punkte aus, weil Verfolger Rosenheim eine überraschende 2:7-Niederlage gegen Kassel kassierte.

Das Spiel des Tages mit einem schier unglaublichen Spielverlauf gab es aber beim Sachsen-Derby in Crimmitschau, wo Dresden mit 7:6 siegte und den vierten Sieg in Serie feierte, während die Eispiraten Letzter bleiben. Der Spielverlauf war aber schier sensationell: Nach 40 Minuten führten die Gastgeber noch mit 3:1, ehe Dresden mit einem Doppelschlag binnen 17 Sekunden zum 3:3 kam. Dann zog Crimmitschau auf 6:3 davon und schien einem sicheren Heimsieg entgegenzusteuern, ehe ab der 57. Minute die Aufholjagd von Dresden begann und diese binnen 172 Sekunden zu vier Treffern und damit doch noch zum Sieg kamen. In der Schlussminute gelang erst Joni Tuominen der Ausgleich und dann 17 Sekunden später Arturs Kruminsch das Siegtor - 29 Sekunden vor Spielende.
...weiter
Ende gut, alles gut?
17.10.2014 | 09:19 Uhr von obelix
Ich gebe es ja zu, das letzte Wochenende hat mir den Wochenstart ziemlich versaut. Nachdem ich Freitag zum Schnäppchenpreis von 15,40 Euro Augenzeuge einer recht ernüchternden Vorstellung der Blau-Gelben wurde, war am Sonntag auswärts der Drops schon nach 179 Sekunden gelutscht. Wohl dem, der trotzdem am Montag ausgeglichen in seine Arbeitswoche startet – ich kann es nicht.
ABER!! - am Mittwoch wurde ja der amtierende Zweitligameister geschlagen. Erleichterung bei den Spielern, der Trainer gibt sich gelöst, dem Fan stehen Freudentränen in den Augen, man liegt sich in den Armen - jetzt ist alles gut!

Ist es das wirklich? Jeder hat in seinem Leben ein paar Erfahrungen gemacht, die ihn prägen. Zum Beispiel, dass man mit Telekom-Aktien trotz gegenteiliger Beteuerungen von Manfred Krug nicht reich wird. Oder das der Baum schon lichterloh brennt, wenn eine Frau auf die Frage „Ist etwas?“ mit „Nein!“ antwortet. Das „gut & billig“ trotz gegenteiliger Werbebotschaft nichts miteinander zu tun haben.
...weiter
Füchse mit verdientem Sieg
16.10.2014 | 02:07 Uhr von DavidH.
5:3 (2:1,2:1,1:1)


Spielbericht:

Die Füchse mussten heute weiterhin auf Danny Albrecht verzichten, welcher nach wie vor an seiner Knieverletzung laborierte. Dafür kehrte nach überstandener Bronchitis Johannsson in den Kader der Füchse zurück musste da aber vorerst mit dem einem Platz in der 3.Reihe vorlieb nehmen.
Das Spiel selbst sollte für Füchseverhältnisse beinahe historisch beginnen. Tatsächlich schaffte man es die ersten drei Spielminuten ohne ein Gegentor zu überstehen. Viel mehr machte man deutlich das die drei Punkte heute in Fuchsbau zu bleiben haben. Es sollte gleich noch viel besser kommen. Nach einem katastrophalen Fehler von Torwart Brett Jeager im Kasten der Gäste gingen die Füchse in Führung. Er verließ seinen Kasten um den Puck hinter seinem Tor weiterzuleiten. Allerdings landete sein Passversuch genau auf dem Schläger von Götz. Dieser passte sofort auf den vor dem Tor stehenden King und der netzte relativ unbedrängt zur Führung ein. Leider sollte diese nicht lange bestand haben. Nach einem Stellungsfehler der Füchseabwehr konnte Kopecky unbedrängt aus der Halbpsoition abziehen und verwandelte postwendend zum Ausgleich. Davon ließen sich die Füchse aber nicht beirren. Sie waren weiterhin das Druckvollere spielbestimmende Team. ...weiter
Füchse verlieren auch in Rosenheim
12.10.2014 | 19:51 Uhr von DavidH.
5:3 (2:0,2:2,1:1)


Spielbericht

Die Ausgangssituation für die Füchse war auch diesmal alles andere als leicht. Neben dem erkrankten Johannsson gesellte sich mit Albrecht ein zweiter Leistungsträger hinzu. Also mussten erneut die Reihen umgestellt werden, was natürlich alles andere als optimal ist. Die Füchse begannen, man muss es mittlerweile leider so sagen, traditionell. Das Spiel wurde angepfiffen und die Füchse saßen noch gedanklich im Bus. So dauert es diesmal 55 Sekunden bis zum ersten Gegentor, welchem nach knapp drei Minuten das zweite folgen sollte. Dem ersten Treffer ging ein Fehler hinter dem eigenen Tor voraus. Mc Neely passte sofort vor das Tor, wo Hofbauer den Abschluss suchte. Boutin konnte zwar den ersten Schuss parieren musste sich aber im Nachschuss geschlagen geben. Bei Tor Nummer zwei konnte sich Hansleko unbedrängt durch die Reihen der Füchse spielen und schlussendlich tunnelte er auch noch Boots. Auch in der Folgezeit sollte das Spiel der Füchse nicht besser werden. Rosenheim das klar bessere Team mit einem waren Sturmlauf Richtung Tor der Füchse. ...weiter
Füchse mit verdienter Niederlage gegen Dresden
11.10.2014 | 01:05 Uhr von DavidH.
Tore:
2:4 (1:2,0:1,1:1)


Spielbericht:

Es sollte ein typisches Derby werden. Viel Kampf, nochmehr Krampf und wenige spielerische Highlights. Die Füchse starteten zunächst gut in die Partie und Lehnigk hatte auch gleich die erste gute Chance. In der Folgezeit entwickelte sich jedoch ein recht ausgeglichenes Spiel, wobei die Füchse vielleicht optisch die besseren Chancen hatten. Eine Strafe gegen Classen brachte dann auch einmal die Gäste besser in das Spiel. Das Überzahlspiel der Eislöwen durchaus zwingend aber mit Glück und Geschick verhinderten die Füchse einen Rückstand. Danach neutralisierten sich beiden Mannschaften größtenteils, bis es dann auch die erste Strafe gegen die Eislöwen gab. Touminen bekam nach einem Foul, welches man pfeifen kann aber sicherlich nicht zwingend muss, zwei Minuten. Da er sich aber noch vehement bei Herrn Fischer beschwerte gab es noch 10 Minuten obendrauf.

...weiter
Füchse bekommen Unterstützung aus Cottbus
10.10.2014 | 07:05 Uhr von DavidH.
Trainer Krämer und Spieler des FC Energie beim Sachsen-Derby dabei

Zum Sachsen-Derby gegen die Dresdner Eislöwen (Freitag 19.30 Uhr) gibt es in der
Eisarena Weißwasser prominenten Besuch. Die sportliche Leitung des FC Energie Cottbus und
zahlreiche Spieler vom Fußball-Drittligisten werden die Partie besuchen und den Füchsen die Daumen drücken.
„Wenn sich terminlich die Gelegenheit ergibt, schauen wir gern über den sportlichen Tellerrand. Wir Teams aus der Region müssen zusammenhalten. Ich bin zwar kein Eishockey-Experte, kenne aber die Begeisterungsfähigkeit inklusive des Derby-Fiebers, von meinen Besuchen bei den Kölner Haien“, so Energie-Trainer Stefan Krämer.

Pressemitteilung Lausitzer Füchse Spielbetriebs GmbH
News   
MATCHUP
14. Spieltag
So. 26.10. - 17:00

3. 19.09. A 3:2
 
15. Spieltag
Fr. 31.10. - 19:30

F 30.08. H 2:4
9. 10.10. H 2:4
LETZTER SPIELTAG
Fr. 24.10.14
  1 2 3 F
HEC 1 1 0 2
LF 1 3 1 5
KURZTABELLE
1. SC Bietigheim St 31
2. Star Bulls Rosen 24
3. Kassel Huskies 23
4. Dresdner Eislöwe 21
5. SC Riessersee 20
6. Lausitzer Füchse 20
7. EC Bad Nauheim 20
8. EV Landshut 19
9. Löwen Frankfurt 18
10. Ravensburg Tower 17
11. Fischtown Pingui 16
12. Heilbronner Falk 16
13. Eispiraten Crimm 13
14. ESV Kaufbeuren 12
KALENDER
LINKS
ADMINISTRATION