Der Fuchs"bau"
Foto: Olaf Schulz 2012
HEADLINESHP DATABASE
31.07.2014 | 05:18:51
7.861.931 Besucher
8 User online | 1024 Forenuser
neuestes Mitglied: Karl der grosse
letzter Beitrag: 30.07.14 | 21:18
 
Was lange währt wird gut - die Tippspielauswertung
11.06.2014 | 08:59 Uhr von DavidH.
Nachdem wir unser Tippspiel von allen verschobenen, vorgezogenen und umgewerteten Spielen bereinigt haben steht das endgültige Ergebnis und damit unsere Sieger fest. Folgende User können sich damit über Gutscheine für den Füchsefanshop freuen.

1. Platz Bodo44 - 696 Punkte
2. Platz vicvega22 - 678 Punkte
3. Platz Foxel - 672 Punkte


Der Gutschein für die höchste Punktzahl an einem Spieltag wird,wie schon im Vorjahr, unter zwei Tippern aufgeteilt. In diesem Jahr sind dies die User Sefi und kah-punkt die jeweils am 21. bzw 31. Spieltag 36 Punkte einfahren konnten.
Das Team von es-weisswasser.de gratuliert allen Gewinnern.

Desweiteren bitte ich alle Gewinner mir eine E-mail an davidhanko@es-weisswasser.de zu schicken und darin die Adresse zu vermerken an den die Gutscheine versendet werden sollen.
Lukas Pozivil erhält die deutsche Staatsbürgerschaft
23.07.2014 | 17:31 Uhr von Tanngrismir
Füchse-Verteidiger fällt künftig nicht mehr unter das Ausländerkontingent

Lukas Pozivil hat am Dienstag die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten. Der 31-jährige Verteidiger fällt damit künftig nicht mehr unter das Ausländerkontingent. Pozivil ist im tschechischen Most geboren, sein Großvater stammt aber aus Deutschland.

"Ich freue mich, dass alles noch vor August geklappt hat. Jetzt habe ich den Kopf frei und kann mich voll auf die neue Saison konzentrieren", freut sich Lukas Pozivil.

Der Verteidiger kam im vergangenen Sommer nach Weißwasser und gehörte sofort zu den Leistungsträgern im Team. In 52 Partien erzielte Pozivil 12 Tore und gab 15 Vorlagen.


Pressemitteilung Lausitzer Füchse Spielbetriebs GmbH
Erfolgscoach Rohrbach verlängert Vertrag
19.07.2014 | 08:00 Uhr von Tanngrismir
Nach Knie-OP kehrt Rohre an die Bande zurück

Die Lausitzer Füchse haben sich mit Dirk Rohrbach über die Verlängerung seines Vertrages geeinigt. Der 41-jährige Erfolgscoach bleibt damit ein weiteres Jahr bei den Füchsen. Rohrbach ist seit der Saison 2009/10 Trainer des Teams aus der DEL2. In fünf Jahren qualifizierte er sich mit seiner Mannschaft vier Mal für die Playoffs. Dirk Rohrbach ist damit nicht nur der erfolgreichste Füchse-Trainer in der Nachwendezeit, sondern inzwischen auch derjenige, der am längsten Weißwasser trainiert.

"Für uns gab es nie Zweifel, dass wir weiter mit Dirk zusammen arbeiten wollen. Unsere Mannschaft war mit ihm immer in der Lage, sehr gutes Eishockey zu spielen und wird es in der kommenden Saison noch besser machen. Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Weg gemeinsam weitergehen", sagt Geschäftsführer Matthias Kliemann.

Die Knie-OP im Frühjahr ist gut verlaufen. Die Ärzte haben mir signalisiert, dass ich meinen Trainerjob weiter ausüben kann. Nach den erfolgreichen Reha-Maßnahmen freue ich mich auf die neue Saison. Ich bin guter Dinge, dass wir gemeinsam sportlich den nächsten Schritt machen können, erklärt Trainer Dirk Rohrbach.

Pressemitteilung Lausitzer Füchse Spielbetriebs GmbH
KSC bleibt Partner der Füchse
11.07.2014 | 16:41 Uhr von Tanngrismir
Anlagenbauer wirbt weiter auf dem Trikot und der Bande

Die Kraftwerks-Service Cottbus Anlagenbau GmbH hat ihren Sponsorenvertrag mit den Lausitzer Füchsen um eine weitere Saison verlängert. Das Unternehmen wird auch in der neuen Spielzeit auf dem Trikot des DEL2-Teams und auf einer Bande in der Eisarena präsent sein.

Das mittelständische Unternehmen entstand 1996. Heute hat es 168 Mitarbeiter, darunter Ingenieure, Techniker, Meister, Schlosser, Schweißer, sowie 18 Auszubildende. In den fast 20 Jahren, die KSC am Markt ist, hat man sich zu einem kompetenten und zuverlässigen Partner unter anderem in den Bereichen Rohrleitungsbau, Stahl- und Anlagenbau, Kondensatoren- und Behälterbau, Schienenfahrzeugbau, Transformatoren- und Elektroanlagenservice entwickelt.

Derzeit werden Stützpunkte in den Kraftwerken Jänschwalde, Hagenwerder, Lippendorf und Lünen sowie Betriebsstätten im Kraftwerk Schwarze Pumpe, HKW Cottbus und Kraftwerk Boxberg betrieben.

Pressemitteilung Lausitzer Füchse Spielbetriebs GmbH
Füchse-Vorbereitungsprogramm komplett
08.07.2014 | 16:40 Uhr von Tanngrismir
Trainingsstart am 11. August/ Einziger Heimspieltest am 6.September

Das Vorbereitungsprogramm der Lausitzer Füchse ist komplett. Am 11. August wird der Zweitligist sein Training aufnehmen. Vom 20.-23.8 August steht eine Reise nach Tschechien mit zwei Freundschaftsspielen an. Ende August ist Weißwasser beim Traditions-Turnier in Berlin dabei. Am 5. September gastieren die Füchse in Selb. Und am 6.September findet der einzige Heimspieltest gegen den polnischen Vizemeister GKS Tychy statt. Offen ist noch der Termin für die Teamvorstellung.

Der Sommerfahrplan der Füchse:

11. August Trainingsstart
20. August 17.30 Uhr Chomutov - Weißwasser
21. August 17.00 Uhr HC Benatky - Weißwasser
29./30. August Turnier in Berlin
5. September 20.00 Uhr Selb - Weißwasser
6. September 19.00 Uhr Weißwasser - GKS Tychy
12.September Saisonstart DEL2

Pressemitteilung Lausitzer Füchse Spielbetriebs GmbH
Füchse-Nachwuchs startet in der DNL2
08.07.2014 | 12:53 Uhr von Eddi
Neue Nachwuchsliga soll perspektivisch Nationalteam stärken

Mit Beginn der neuen Saison wird der Eissport Weißwasser in der neugeschaffenen Deutschen Nachwuchs Liga 2 (DNL2) starten. Die entsprechende Bestätigung wurde jetzt durch die Ligenleitung erteilt. Die DNL2 ersetzt die bisherige Jugend-Bundesliga, an der die Füchse in der letzten Saison teilgenommen haben. Als Vierter in der Staffel Nord, hatte sich Weißwasser für die neue Nachwuchsliga qualifiziert. ...weiter
Maxime Legault komplettiert die Füchse
27.06.2014 | 15:52 Uhr von Tanngrismir
Die Lausitzer Füchse haben für die kommende Saison Maxime Legault unter Vertrag genommen. Der 25-jährige Kandier stand in der vergangenen Spielzeit beim EHCL-Team Gwinnett Gladiators (dritte nordamerikanische Liga) unter Vertrag. Dort schoss er 17 Tore und gab 25 Vorlagen.

Trotz seines noch jungen Alters hat Legault aber auch schon jede Menge Erfahrungen in der AHL (zweite Liga) sammeln können. Rund 200 Einsätze hat er in dieser Liga für Rochester und Portland bestritten. Dabei kam der Kanadier auf 32 Tore.

Neben seiner Erfahrung soll Legault aber auch mit seiner körperlichen Präsenz das Spiel der Füchse unterstützen. Der Rechtsschütze ist 1,88 m groß und wiegt rund 90 Kilo.

Anfang August wird der Füchse-Neuzugang in Weißwasser erwartet. Trainingsauftakt ist am 11. August.

Maxime Legault ist der vorerst letzte Neuzugang beim DEL2-Team.

Pressemitteilung Lausitzer Füchse Spielbetriebs GmbH
Servus Seppi!!!
14.06.2014 | 10:55 Uhr von Tanngrismir
Nach insgesamt 10 Saisons und fast 500 Spielen im blau-gelben Trikot verabschiedet sich in diesem Sommer der langjährige Kapitän Sebastian "Seppi" Klenner vom Profisport.

Sebastian Klenner, ein waschechter Weißwasseraner Jung, stand bereits im Kindesalter auf Schlittschuhen und machte seine ersten Schritte noch auf dem legendären Eis des Wilhelm-Pieck-Stadions. Über sämtliche Nachwuchsmannschaften führte ihn sein Weg zur Saison 1993/94 in die Männermannschaft des ES Weißwasser.

Nach vier Jahren zog es Seppi dann in die Weltgeschichte hinaus. Über Duisburg, Iserlohn, Oberhausen, Augsburg und Hannover kam er zur Saison 2003/2004 zu den damaligen Frankfurt Lions mit denen er in seiner ersten Saison den deutschen Meistertitel erkämpfen konnte. Ein weiterer Höhepunkt dürfte für ihn auch die Teilnahme an der B-WM 2000 im polnischen Kattowitz oder die letzte Saison in der neuen Eishalle in Weißwasser gewesen sein.

Was ihn dann 2006/07 geritten hat, wird er nur selbst wissen. Nach diesem dunklen Kapitel verschlug es ihn für ein Jahr nach Crimmitschau ehe ihn sein Weg wieder zur Wiege seiner Karriere nach Weißwasser zurück führte.

Die letzten sechs Jahre hielt Seppi dann seine Knochen für seinen und unseren blau-gelben Heimatverein hin.

Seppi, das Redaktionsteam von es-weisswasser.de bedankt sich für die vielen Jahre im blau-gelben Leibchen und wünscht Dir für deinen weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute, Gesundheit, Wohlergehen, Spaß mit der Familie und vielleicht sieht man sich ja das ein oder andere Mal im Fuchsbau. Machet jut Junge......

Krefeld und Weißwasser kooperieren
13.06.2014 | 12:19 Uhr von Eddi
Zunächst fünf Spieler erhalten eine Doppel-Lizenz für DEL und DEL2

Die Lausitzer Füchse gehen eine Kooperation mit den Krefeld Pinguinen ein. Die neue DEL-Ligenordnung sieht für die kommende Saison einige wichtige und fördernde Maßnahmen für junge Spieler vor. So gibt es ab der Spielzeit 2014/2015 für jeden DEL-Club die Auflage, mindestens drei Spieler aus dem eigenen Kader mit einer Förderlizenz (bis Geburtsjahr 1991) bei einem DEL2 Club auszustatten. Deshalb erweitern die Krefeld Pinguine die bereits bestehende Kooperation mit dem Oberligisten Füchse Duisburg um eine Kooperation mit den Lausitzer Füchsen aus Weißwasser. ...weiter
Alle Gute zum 75. Ehrentag!!!
07.06.2014 | 13:25 Uhr von Tanngrismir
Einer der größten, wenn nicht gar der größte, Weißwasseraner Eishockeyspieler feiert am heutigen 07. Juni seinen 75. Geburtstag.

Klaus Hirche begann seine beeindruckende Karriere als Schüler Anfang der 1950er Jahre auf dem Weißwasseraner Eis.
Sein Debüt im Tor des DDR-Meisters gab er 1957 im Alter von 18 Jahren. 19 Jahre lang war der Platz zwischen den Pfosten von Dynamo Weißwasser Klaus Hirche´s Zuhause.
10 DDR-Meistertitel, 119 Länderspiele für die DDR, acht WM-Teilnahmen sowie die Teilnahme an den X.Olympischen Winterspielen in Grenoble 1968 stehen in seiner Vita.

Weltbekannt wurde Klaus Hirche als einer der ersten Torhüter, der einen Gesichtsschutz trug - dieses simple schwarze Hartplasteteil brachte ihm seinen Namen "schwarze Maske" ein. Auslöser dafür war ein Vorfall in einem Länderspiel gegen Österreich als ihm eine Gegenspieler mit seinem Schläger alle Vorderzähne ausschlug.

Nach seiner aktiven Karriere trainierte Klaus Hirche lange Jahre den Dynamo-Nachwuchs in Weißwasser und fungierte zwei Jahre als Co-Trainer der DDR-Nationalmannschaft. Nach der politischen Wende 1989 blieb er als Zeugwart, Mannschaftsleiter und kurzfristig auch als Torwarttrainer seiner Heimatstadt verbunden. Und auch heute noch ist Klaus Hirche regelmäßig bei Spielen der Lausitzer Füchse in Weißwasser anzutreffen.

Klaus Hirche ist Mitglied der deutschen "Hockey Hall of Fame".

Die Redaktion von es-weisswasser.de wünscht Klaus Hirche zu seinem heutigen Jubiläum alles erdenklich Gute sowie weiterhin Gesundheit und Wohlergehen!!!
News   
MATCHUP
 
SOMMERPAUSE
 
Playoff-Übersicht
Playdown-Übersicht
LETZTER SPIELTAG
Fr. 21.03.14
  1 2 3 F
REVB 0 2 0 3
LF 0 0 2 2
KURZTABELLE
1. Fischtown Ping 104
2. Star Bulls Ros 103
3. SC Bietigheim 101
4. Ravensburg Tow 97
5. EV Landshut 96
6. SC Riessersee 90
7. Dresdner Eislö 84
8. Lausitzer Füch 69
9. EC Bad Nauheim 63
10. ESV Kaufbeuren 59
11. Heilbronner Fa 57
12. Eispiraten Cri 49
KALENDER
LINKS
ADMINISTRATION