Die Eisarena
Der neue Fuchsbau
 
FÜCHSE HOLEN VERTEIDIGER
22.04.2022 | 11:03 Uhr von Tanngrismir
DOMINIK BOHAC KEHRT ZURÜCK IN DEN FUCHSBAU

Verteidiger Dominik Bohac kehrt nach sechs Jahren zurück nach Weißwasser. Der in Klatovy geborene Tscheche wird ab der nächsten Saison somit erneut das Trikot der Lausitzer Füchse tragen. Der 32-jährige Linksschütze spielte bereits von 2015 bis 2017 in der Oberlausitz und absolvierte insgesamt 97 Partien für die Blau-Gelben. 2017 erreichte er mit den Füchsen die Playoffs.

In der folgenden Saison spielte er bei den Schwenninger Wild Wings in der DEL. Insgesamt kam er dort auf 91 Einsätze, bevor er in der Saison 2019/2020 zum EV Landshut wechselte. Nach der Spielzeit 2020/2021 ging er zum Ligakonkurrenten Bad Tölz. Doch die Saison in Oberbayern gestaltete sich sehr schwierig. Letztlich musste Bohac mit der Mannschaft der Tölzer Löwen den sportlichen Abstieg in die Oberliga hinnehmen.

Mit Dominik Bohac haben die Lausitzer Füchse einen sehr erfahrenen und robusten Verteidiger verpflichtet, der mit 185 cm Körpergröße und 95 kg entsprechend gute körperliche Voraussetzungen mitbringt. Sein Vertrag gilt für die kommenden zwei Jahre.

Dominik Bohac: „Ich habe bereits vor 6 Jahren für die Füchse gespielt. Ich kenne Weißwasser, die Organisation, den Club, die Fans. Hier gibt es super Fans. Ich habe sehr gute Erinnerungen an damals. Wir hatten 2016/2017 eine sehr gute Saison absolviert und es hat großen Spaß gemacht, in den Playoffs zu spielen.

Ich war sehr schnell davon überzeugt, nach Weißwasser zurückzukehren. Zudem kenne ich Trainer Petteri Väkiparta aus meiner Schwenninger Zeit. Er ist auch ein Grund, warum ich wieder hier spielen möchte. Ich freue mich sehr auf die kommende Saison.“

Dominik Bohac wird die Rückennummer 86 tragen.

Pressemitteilung Lausitzer Füchse Spielbetriebs GmbH
467 mal gelesen
 
» Die News ist älter als 14 Tage. Die Kommentarfunktion wurde deshalb deaktiviert.
MATCHUP
 
SOMMERPAUSE
LETZTER SPIELTAG
So. 06.03.22
  1 2 3 F
RT 0 0 0 0
LF 0 0 0 0
KURZTABELLE
1. Dresdner Eislöwe 110
2. Löwen Frankfurt 107
3. Ravensburg Tower 104
4. EC Bad Nauheim 90
5. Kassel Huskies 84
6. Heilbronner Falk 79
7. Eispiraten Crimm 78
8. ESV Kaufbeuren 73
9. EHC Freiburg 73
10. EV Landshut 68
11. Bayreuth Tigers 56
12. Lausitzer Füchse 54
13. Tölzer Löwen 51
14. Selber Wölfe 23
KALENDER
LINKS
ADMINISTRATION