Die Eisarena
Der neue Fuchsbau
HEADLINESHP DATABASE
 
FÜCHSE-KADER DER SAISON 2024/25 FAST VOLLZÄHLIG
19.07.2024 | 14:17 Uhr von Tanngrismir
DYLAN PLOUFFE KOMPLETTIERT DIE DEFENSIVE

Die Lausitzer Füchse geben am heutigen Freitag einen weiteren Neuzugang bekannt. Aus der kanadischen USports-Liga wechselt der 25-jährige Dylan Plouffe nach Weißwasser. Der Verteidiger überzeugte in den letzten drei Jahren im Team der University of Alberta in 89 Partien mit 64 Punkten (14 T / 50 A). Zuvor spielte er sechs Jahre in der WHL (Western Hockey League), einer der drei kanadischen Top-Juniorenligen, welche die Canadian Hockey League bilden.
Der 183 cm große und 91 kg schwere Defender soll in der kommenden Saison in der Abwehr der Lausitzer Füchse mit seiner Spielweise wichtige Akzente setzen.

Jens Baxmann (sportlicher Berater): „Dylan ist ein Spieler, der in allen Zonen auf dem Eis seine Qualitäten hat und mit großem Herzen spielt. Als vielseitiger Spieler wird er sehr wertvoll für uns sein und wir sind davon überzeugt, dass er eine große Bereicherung für unsere Mannschaft ist.“

Dylan Plouffe: „Ich bin begeistert, die Möglichkeit zu haben, meine Eishockeykarriere bei den Lausitzer Füchsen fortzusetzen. Als stolzer Kanadier mit tiefen familiären Wurzeln in Deutschland ist diese Chance etwas ganz Besonderes für mich. Ich freue mich darauf, diese Reise anzutreten und mein Bestes für Team und Fans in Weißwasser zu geben.“

Kader Lausitzer Füchse – Saison 2024/2025
Tor: Matthew Galajda, Daniel Filimonow, Leon Jessler
Verteidigung: Marlon Braun; Tim Sezemsky, Sebastian Zauner, Jérémy Beaudry, Nils Elten,Toni Ritter, Dylan Plouffe
Sturm: Louis Anders, Eric Valentin, Clarke Breitkreuz, Dominik Grafenthin, Philip Ziesche, Matej Leden, Alexander Dosch, Lane Scheidl, Tom Knobloch, Lewis Zerter-Gossage, Roope Mäkitalo. Jordan Taupert
Cheftrainer: Christof Kreutzer; Co-Trainer: André Mücke, Torwarttrainer: Frantisek Gistr

Pressemitteilung Lausitzer Füchse Spielbetriebs GmbH
Torhüterpositionen werden bei den Füchsen besetzt
12.07.2024 | 18:51 Uhr von DavidH.
Daniel Filimonow erhält Vertrag und Leon Jessler kommt zum Tryout

Die Lausitzer Füchse haben einen weiteren Torhüter verpflichtet. Der 28-jährige Daniel Filimonow wechselt von den Hammer Eisbären aus der dritten Liga nach Weißwasser in die DEL2. Seine Torhüterausbildung absolvierte Filimonow beim EV Regensburg in der Schüler- und Jugend- Bundesliga sowie dem DNL-Team.
Im weiteren Verlauf seiner Karriere stand er für den Deggendorfer SC in Liga 3 sowie die Straubing Tigers in der DEL auf dem Eis. Über die Blue Devils Weiden und die EHF Passau Black Hawks kam er im Jahr 2021 nach Hamm und stand dort für drei Jahre zwischen den Pfosten.
nsgesamt absolvierte der 1,81 m Große und 81 kg schwere Torhüter für die Eisbären 104 Partien in der Oberliga Nord.

Weiterhin wird sich der 21-jährige Leon Jessler mit einem Try Out bis zur Länderspielpause im November bei den Füchsen in der DEL2 aufhalten und empfehlen. Die Lausitzer Füchse sind für ihre nachhaltige Arbeit mit jungen Spielern bekannt und freuen sich, Leon hier in Weißwasser die Möglichkeit zu bieten, sich weiterzuentwickeln. Seine Torhüterausbildung erhielt er beim Krefelder EV 1981. Im letzten Jahr stand er für die Grefrather EG und den EV Duisburg auf dem Eis. ...weiter
TRAINERSTAB IST VOLLZÄHLIG
05.07.2024 | 16:26 Uhr von Tanngrismir
FRANTISEK GISTR IST NEUER GOALIE-COACH

Die Lausitzer Füchse freuen sich, die Verpflichtung von Frantisek Gistr als neuen Goalie-Coach bekannt zu geben. Somit ist der Trainerstab für die kommende Saison vollständig und bereit, das neue Team auf die bevorstehenden Aufgaben vorzubereiten.
Der junge Trainer kann bereits mit Erfahrung als Torhüter und Torwarttrainer aufwarten. In seiner aktiven Zeit stand er für Teams in seinem Heimatland Tschechien, in Kanada sowie in Deutschland auf dem Eis. Seit drei Jahren war er als Torwarttrainer in Bietigheim-Bisssingen tätig und trainierte dort den Nachwuchsbereich. Im letzten Jahr agierte er weiterhin als Goalie-Coach bei den Bietigheim Steelers.

Zu seiner Entscheidung nach Weißwasser zu kommen erklärt Gistr: „Ich wollte den nächsten Schritt in meiner Karriere machen und bekam das Angebot von den Füchsen, diesen Schritt hier am Standort zu gehen. Mir ist es wichtig, mit den Torhütern eng zusammenzuarbeiten und ihnen das Gefühl zu geben, dass wir auf einem gemeinsamen Weg sind, der am Ende zu positiven Ergebnissen führt. Aber auch die Zusammenarbeit im Trainerteam ist mir sehr wichtig.
Ich habe eine klare Trainingsphilosophie: „Arbeite hart und werde jeden Tag besser!“ Meine Vorfreude auf den Trainingsstart im August und die Saison ist groß!

Jens Baxmann (sportlicher Berater): „Frantisek ist ein junger aufstrebender Torwarttrainer, bei dem es die logische Konsequenz in seiner Entwicklung ist, den nächsten Schritt in seiner Karriere zu gehen. Wir alle wissen, wie wichtig die Torhüterleistungen sind und mit Frantisek haben wir eine super Lösung gefunden, um alle bestmöglich zu betreuen.“

Pressemitteilung Lausitzer Füchse Spielbetriebs GmbH
Lausitzer Füchse holen Jordan Taupert nach Weißwasser
28.06.2024 | 11:27 Uhr von DavidH.
Reaktionsschneller Kanadier für die Offensive des Teams

Der 26-jährige Jordan Taupert wechselt in der kommenden Saison aus Kanada nach Weißwasser. Jordan spielte bisher in kanadischen Junior- sowie Universitäts-Ligen. Die letzten 3 Jahre scorte er für die Grant MacEwen University in der U Sports Liga. U Sports ist die nationale Universitätssportorganisation Kanadas. In der vergangenen Saison konnte er bei 30 Einsätzen beachtenswerte 25 Punkte einfahren (9 T/ 16 A). Die Zahlen bringen klar zum Ausdruck, dass er nicht nur selbst Tore schießen kann, sondern auch das Auge für seine Mitspieler hat und diese mit präzisen Pässen bedienen kann. Mit 173 cm Körpergröße gehört er zu den flinken und reaktionsschnellen Spielern auf dem Eis.
Jordan Taupert besitzt im Moment die kanadische Staatsbürgerschaft und soll noch bis zum Saisonbeginn mit einem deutschen Pass ausgestattet werden. Somit wird für ihn keine Ausländerlizenz beansprucht.

Jens Baxmann (sportlicher Berater): „Jordan ist ein wendiger und schneller Spieler, dessen Stärken in der Offensive liegen. Zusammen mit seiner Spielintelligenz bringt er alles mit, um ein gefährlicher Stürmer in der DEL2 zu sein.“

Jordan Taupert:„Für mich war es immer ein Traum in Deutschland Profi-Eishockey zu spielen, da mein Großvater in diesem Land aufgewachsen ist. Die DEL 2-Liga ist eine extrem wettbewerbsfähige und hochrangige Liga, in der viele Spieler zuvor in der ECHL gespielt haben. Ich bin sehr aufgeregt und bereit für die nächste Stufe des Eishockeys in meiner Karriere.“

Die Lausitzer Füchse haben außerdem zwei weitere Kaderabgänge bekannt zu geben.

Jake Coughler verlässt nach einem Jahr Hockeytown mit unbekanntem Ziel. Weißwasser war für Jake die erste Station in Deutschland und er konnte in 57 Partien mit 13 Toren und 19 Vorlagen das Füchse Team beim Klassenerhalt und den Playoffs bestens unterstützen. Weiterhin verlässt Brandon Schultz die Füchse wieder. Der US-Amerikaner kam kurz vor Ende der Hauptrunde ins Team und absolvierte ein Spiel im BlauGelben Dress. Die Organisation der Lausitzer Füchse bedankt sich bei beiden Spielern und wünscht ihnen für ihre berufliche und private Zukunft alles Gute.
...weiter
FÜCHSE BAUEN DEFENSIV-KADER KONTINUIERLICH AUS
21.06.2024 | 11:41 Uhr von Tanngrismir
Weißwasseraner Toni Ritter bleibt ein weiteres Jahr

Mit 34 Jahren geht Toni Ritter in seine vierte Saison in Folge bei den Lausitzer Füchsen. Er zählt absolut zu den erfahrensten Spielern im Kader und ergänzt das Weißwasseraner Team perfekt. Die Karriere von Toni begann in Hockeytown und nach 20 aktiven Jahren kann er eine beeindruckende Vita aufzeigen. Der erste Wechsel erfolgte zu den Jungadlern Mannheim in der DNL sowie den Heilbronner Falken in der DEL2. Im Jahr 2008 ging er dann für zwei Jahre nach Kanada und spielte dort in der QMJHL, einer der 3 kanadischen Top-Juniorenligen. Während dieser Zeit stand er außerdem mit dem Deutschen U20-Nationalteam auf dem Eis. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland stand er sechs weitere Jahre in der DEL unter Vertrag. Dabei scorte er für die Adler Mannheim, Krefeld Pinguine, Iserlohn Roosters, den EHC München sowie die Schwenninger Wild Wings. In der Saison 2013/14 wurde er für das Eishockey-Nationalteam nominiert und absolvierte mehrere Einsätze im Trikot der deutschen Nationalmannschaft. Weitere Stationen für Toni Ritter waren dann Kassel und Dresden in der DEL2, bevor er im Jahr 2021 wieder in seine Heimat nach Weißwasser wechselte. In der zweithöchsten Deutschen Eishockeyliga stand er insgesamt 391-mal auf dem Eis und erlangte 202 Scorerpunkte (71 T/131 A).

...weiter
Nils Elten schließt sich den Lausitzer Füchsen an
14.06.2024 | 12:58 Uhr von DavidH.
Die Abwehr der Lausitzer Füchse nimmt immer konkretere Formen an

In der kommenden Saison wird der 21-jährige Verteidiger Nils Elten im Trikot der Lausitzer Füchse auflaufen. Die Verantwortlichen haben intensiv nach einem Defender Ausschau gehalten, der neben seinen spielerischen Fähigkeiten auch eine physische Komponente mit aufs Eis bringt. Nils Elten ist 190 cm groß, bringt knapp 90 Kilo auf die Waage und wechselt von den Iserlohn Roosters in die Lausitz.
Nils begann seine Karriere in Iserlohn und durchlief dort alle Nachwuchsabteilungen, bevor er in der Saison 2020/21 zum ersten Einsatz in der DEL kam. In den folgenden beiden Spielzeiten absolvierte er Partien sowohl für die Roosters in der DEL, das Deutsche U20- Eishockey-Nationalteam als auch beim Herner EV in der dritthöchsten Liga. Vergangene Saison stand er mit einer Förderlizenz für die Dresdner Eislöwen in insgesamt 50 Partien auf dem Eis (2 T | 4 V | 6 P).

Jens Baxmann (sportlicher Leiter): „Wir sehen in Nils einen interessanten jungen Spieler, mit dem wir arbeiten und dessen Potenzial wir weiter ausschöpfen wollen. Darüber hinaus gibt er uns mehr Möglichkeiten in unserer Defensive.“

Nils Elten: „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung in Weißwasser. Mein Ziel ist es, eine erfolgreiche Saison mit der Mannschaft zu spielen und mich sportlich wie auch persönlich weiterzuentwickeln.“ ...weiter
KADERNEWS! TORJÄGER WEITER IN BLAU GELB!
07.06.2024 | 09:54 Uhr von Tanngrismir
Roope Mäkitalo geht mit den Lausitzer Füchsen in seine vierte DEL2-Saison

Die Lausitzer Füchse haben ihren Vertrag mit dem gebürtigen Finnen Roope Mäkitalo um ein weiteres Jahr verlängert. Der 25-jährige Stürmer kam vor 3 Jahren in die Lausitz und geht nun in seine vierte Saison.
Roope gehört mit seiner Erfahrung und seiner Performance ungebrochen zu den Top-Spielern des Clubs. In der letzten Saison war er mit 50 Scorerpunkten einmal mehr der punktbeste Weißwasseraner (18 T / 32 A). Er verfügt über ein gutes Stick-Handling mit dem Auge für den Mitspieler und hat den Lausitzer Füchsen in den letzten beiden Jahren mit seiner starken Performance geholfen, die PlayOffs zu erreichen. Er war ein absoluter Wunschkandidat für die Organisation und die Fans des Lausitzer Teams. ...weiter
DIE ENTSCHEIDUNG FÜR DIE TRAINERPOSITION IST GEFALLEN
31.05.2024 | 11:17 Uhr von Tanngrismir
Der erfahrene DEL-Trainer Christof Kreutzer wird Headcoach in Weißwasser

Die Lausitzer Füchse können nach intensiven Gesprächen mit mehreren Kandidaten für den Posten des Cheftrainers in Weißwasser die Entscheidung verkünden. Der 57-jährige Christof Kreutzer wird ab der kommenden Saison gemeinsam mit Co-Trainer André Mücke hinter der Bande die Geschicke des Teams leiten. Christof Kreutzer kann mit einer beeindruckenden Laufbahn als Spieler und Trainer aufwarten.

Der gebürtige Uerdinger spielte als Verteidiger über 400 Partien in der höchsten Deutschen Eishockeyliga und wurde mit der DEG insgesamt fünffacher Deutscher Meister. Nach seiner eigenen Spielerkarriere begann er als Trainer im Nachwuchs der Düsseldorfer EG. Seit 2014 hatte er erstmalig den Posten des Cheftrainers bei der ersten Mannschaft der DEG inne und wurde in der Saison 2015/16 zum Trainer des Jahres in der DEL gekürt. In den weiteren Jahren fungierte er zum einen als Sportdirektor sowie als Headcoach in der DEL sowie DEL2. Beim EC Bad Nauheim arbeitete er zwei Jahre als Cheftrainer, bevor er als Funktionär und Trainer zu den Schwenninger Wild Wings wechselte. Zuletzt war Christof Kreutzer in Doppelfunktion beim DEL-Club Augsburger Panther unter Vertrag.

Dirk Rohrbach (Geschäftsführer Lausitzer Füchse):„Wir freuen uns sehr, dass wir einen so versierten und kompetenten Trainer verpflichten konnten. Christof hat als Spieler bei der Düsseldorfer EG überzeugt und danach auch als Coach und Sportdirektor nachgewiesen, dass er Talente entwickeln, dass er Spieler besser machen, dass er ein Team formen und führen kann. Wir werden von seinem Erfahrungsschatz profitieren und ich bin mir sicher, dass wir mit ihm eine tolle Saison vor uns haben."

Christof Kreutzer:„Ich freue mich über meine neue Aufgabe bei den Lausitzer Füchsen. Es ist eine wunderbare Herausforderung, die genau zu meinem Arbeitsstil passt. Weißwasser ist seit Jahren einer der Clubs in der DEL 2, der mit vielen jungen Spielern agiert und in Kombination mit den erfahrenen Playern immer wieder überzeugt. Meine Philosophie vom Eishockey passt genau dazu. Ich habe mir gestern Weißwasser und die Eisarena angeschaut und freue mich auf den Trainingsstart im August.“

Pressemitteilung Lausitzer Füchse Spielbetriebs GmbH
Bewegung im Füchse-Kader
27.05.2024 | 23:46 Uhr von DavidH.
Mit Jérémy Beaudry kommt kanadische Hockeypower in die Füchse-Defensive

Mit dem 30-jährigen gebürtigen Kanadier Jérémy Beaudry erweitern die Lausitzer Füchse ihre Defensive für die kommende Saison. Jérémy erlernte das Eishockey-ABC in Kanada und spielte bis zum Jahr 2017 in seinem Heimatland. Dort brillierte er u.a. in der kanadischen Top-Juniorenliga QMJHL sowie auf höchstem Niveau der kanadischen Universitäten-Teams (CIS, USport). In der laufenden Saison 2016/17 wechselte er dann in die USA und lief dort in der ECHL für die Wichita Thunder, Reading Royals und Wheeling Nailers sowie in der Saison 2018/19 für ein Spiel in der AHL für die Bakersfield Condors auf.

Im Jahr 2020 kam der Verteidiger nach Europa und zeigte sein Können in Frankreich, Dänemark und England, bevor er für die nächsten drei Jahre in die höchste slowakische Liga zum

HK Spisska Nova Ves wechselte. In 128 Partien erzielte der spielstarke und erfahrene Verteidiger 15 Tore und gab 37 Vorlagen.

Jens Baxmann (sportlicher Leiter):„Jérémy ist ein spielstarker Verteidiger, der auch läuferisch top ist. Er hat einen satten Schuss, mit dem er offensiv für eine Menge Gefahr sorgen kann und uns definitiv mehr Optionen ermöglicht. Darüber hinaus verfügt er schon über Erfahrung in Europa und hat nicht grundlos drei Jahre in der 1. slowakischen Liga gespielt.“

Jérémy Beaudry: „Deutschland war für mich schon immer ein Ort, an dem ich spielen und Erfahrungen sammeln wollte. Ich habe von ehemaligen Spielern viele positive Dinge über Weißwasser und die Organisation gehört, vor allem über die Fans. Ich freue mich darauf, den Standort und die Leute kennenzulernen.“
...weiter
Sebastian Zauner bleibt ein Fuchs!
18.05.2024 | 16:54 Uhr von DavidH.
Verteidiger unterschreibt für ein weiteres Jahr in Weißwasser

Der 29-jährige Deutsch-Österreicher geht in seine dritte Saison bei den Lausitzer Füchsen.

Als Verteidiger hat er sich mit seiner Spielweise und seinem Einsatz für die Mannschaft in Weißwasser einen Namen gemacht und agierte in der letzten Saison genau aus diesem Grund als „A“ Kapitän im Team der Füchse. Sebastian absolvierte in den letzten zwei Jahren 107 Spiele im blaugelben Dress und konnte dabei 34 Scorerpunkte erzielen (11/23).

Jens Baxmann (sportlicher Berater):„Wir freuen uns sehr, dass in der Verteidigung mit Zauni eine Säule der letzten Saison weiterhin bei uns bleibt. Er ist einer unserer Führungsspieler, topfit und ein ganz unangenehmer Gegenspieler, den man lieber in seinen eigenen Reihen hat!“

Sebastian Zauner:„Ich freue mich ein weiteres Jahr auf Weißwasser und die Fans. Der Standort hier ist auf dem richtigen Weg, das zeigt auch der zweimalige Einzug in die Playoffs. Obwohl es noch ein paar Wochen hin sind, habe ich schon wieder richtig Bock auf Eishockey und kann es kaum erwarten, wieder die Dynamo-Rufe im Stadion zu hören. Wir sehen uns im August!“

...weiter
News   
MATCHUP
 
SOMMERPAUSE
LETZTER SPIELTAG
So. 24.03.24
  1 2 3 F
LF 0 0 0 0
KH 0 0 0 0
KURZTABELLE
1. Kassel Huskies 100
2. EV Regensburg 93
3. Eispiraten Crimm 87
4. EV Landshut 85
5. ESV Kaufbeuren 80
6. Krefeld Pinguine 80
7. Ravensburg Tower 78
8. Lausitzer Füchse 77
9. EC Bad Nauheim 75
10. EHC Freiburg 74
11. Star Bulls Rosen 73
12. Selber Wölfe 71
13. Dresdner Eislöwe 68
14. SC Bietigheim St 51
KALENDER
LINKS
ADMINISTRATION